Am Samstagmorgen des 14.12.2019 traf sich ein Grossteil der Trainer des TV Muri Handball sowie auch zwei Trainer der SG-Partnervereinen Wohlen und Mutschellen im Vereinszimmer der Bachmattenhalle.

Nachdem im März dieses Jahres Markus Jud als Handballexperte uns eine Lektion zum Thema Verteidigung präsentierte, durften die Trainer dieses Mal selbst ans Werk. «Wir haben viele gute und erfahrene Trainer. Ich wollte bei dieser Trainerweiterbildung aufzeigen, dass ein hohes Potential in ihnen steckt und dass wir viel voneinander profitieren können», meinte Kursleiter Mimmo Di Simone.

So wurden vier Gruppen geschaffen, welche zum Thema «Kreuzen» jeweils einen Teil des Trainings vorbereiteten und dann auch durchführten. Bereits bei der Vorbereitungsarbeit wurde viel diskutiert und gefeilt. So kam das U15-Regio-Team, welches uns als Demoteam zur Verfügung stand, in den Genuss eines spannenden Trainings.

Die vier Gruppen setzten dann die vier Blöcke «Aufwärmen, Einführen, Vertiefen und Anwenden» in der Halle um, während die anderen Trainer den Lektionsteil aufsaugten und kritisch hinterfragten.
Nach dem Training und nachdem alle den Koffeinspiegel wieder angehoben hatten, wurden die einzelnen Trainingsblöcke besprochen. «Dieser Austausch war noch viel besser, als ich es mir erhofft hatte. Es entstanden spannende Diskussionen und ich bin überzeugt, dass alle anwesenden Trainer etwas mitnehmen konnten und es nun bei Ihren Teams anwenden».

Ein spezieller Dank geht ans U15-Regio-Team von Martin Willimann und Aurelia Tamburini. Dank ihnen konnten wir auch praktisch in der Halle arbeiten – was wir alle ja am liebsten machen.